Archiv für Februar, 2013

ioctane

In der sechsten Ausgabe der Reihe „Noisey Jamaica“ wird der Rasta-Artist I-Octane gefeatured.

Ich will nicht viele Worte verlieren, für mich ist er derzeit einer der talentiertesten Artists aus Jamaica und hat nicht nur mit Love di Vibes auf sich aufmerksam gemacht!

Enjoy.

Check out this song! I-Octane auf dem Contagious Riddim, released auf Troyton Music.

I Love it!

Jackpot - Emblem

„The Boom Tune Machine“, Jackpot aus Mainz hat seinen neuen Conscious-Mix zum Besten gegeben. Es sind so ziemlich alle aktuelle Reggae-Riddims vertreten, die auf so einem Mix nicht fehlen dürfen! In gewohnter Jackpot-Manier hat Jahson die Auswahl aus 51 Songs zusammengebastelt! Hier könnt ihr euch den Mix direkt downloaden, oder zieht ihn euch einfach über Soundcloud!

1. Protoje – Music from My Heart
2. Chronixx – They Dont Know
3. Chronixx – Smile Jamaica
4. Daville – One in a Million
5. Rc – Why Should I
6. Exco Levy feat Kabaka Pyramid – Strive
7. Torch – Good Reggae Music
8. Morgan Heritage – Perfect Love Song
9. Freddie McGregor – My Story
10. Mavado – Always On My Mind
11. I Octane – Pretty Little Flower
12. Jah Vinci – Ghetto Youths
13. Chino – They Don’t Know
14. Chino – A Nuh Nothing
15. Turbulence – Eye For You
16. Jermaine Michael – On My Mind
17. Luciano – 400 Years
18. Protoje – Kingston Be Wise
19. Chronixx – Beat & a Mic
20. Chronixx – Here Comes Trouble
21. Tarrus Riley – Cold Girl
22. Chronixx – Most I
23. Duane Stephenso – To The Lord
24. Morgan Heritage – Ends Nah Meet
25. Da Professor – I Know Why
26. Jah Vinci – Nice Again
27. Chevaughn – Roses & Candle Lights
28. Busy Signal – The Way You Love Me
29. Da Professor – My All
30. Delly Ranks – My Everything
31. Romain Virgo – Cold Side
32. Romain Virgo – Everlasting Love
33. Alaine – Amazing
34. Chronixx – Ain’t Know Giving in
35. Zagga – Never Give Up
36. Tarrus Riley – Gimme Likkle One Drop
37. Chris Martin – Mi Friend dem
38. Jah Vinci – Never Too Late
39. J Boog – Break Us Apart
40. Collie Buddz – No time
41. Romain Virgo – Beat you down
42. Romain Virgo – Another Day Another Dollar
43. Duane Stephenson – Real Man Yuh Want (feat. Exco Levi)
44. Tessane – Don’t Wanna Fight (feat. Busy Signal)
45. TOK – Glad You’re My Girl
46. Chronix Ft. Sizzla, Peotoje & Kabaka Pyramid – Selassie Souljahz
47. Tanya Stephens – If You Knew
48. Etana – Love Love Love (feat. Busy Signal)
49. Trever Offkey – I Wanna Love Ya (feat. Keida)
50. Busy Signal – Girls Tonight
51. Romain – Virgo – All Out

Phenomden-web-richtig

Der Schweizer Reggae Sänger Phenomden hat seinen Aufenthalt auf Jamaica für ein paar Wochen unterbrochen, um einmal quer durch die Schweiz zu touren. Unter anderem hat er eine Show für „the joiz of Switzerland“ gegeben. Neben ein paar „Kurz-Auftritten“ war dass das erste Konzert das komplett im Fernsehn gesendet wurde. Leider lassen sich die Videos nicht einbetten. Folgt also einfach dem Link!

ENJOY!

sunsplash-logo-colour

Um ehrlich zu sein hab ich keine Ahnung, wie man nach über 30 Jahren an solche Videos kommt (Untertitel ist übrigens auf japanisch). Trotzdem wurden beide Videos vom wenigen Tagen auf youchube hochgeladen. Es sind beides mehr Filme bzw. Dokumentationen über das Festival, als einfach nur ein Zusammenschnitt von verschiedenen Konzerten. Viel Spaß damit!

Let´s go more than 30 years back!

Reggae Sunsplash 1979

Reggae Sunsplash 1983

 

 

Kabaka-Pyramid-Rebel-Music-EP-Performance1

It´s getting bigger and bigger and bigger!!! Egal ob Protoje, Chronixx oder wie hier im Video zu sehen Kabaka Pyramid. Die Riege der „upcoming Rastaartists“ wird größer und vor allem erfolgreicher. Auch wenn sie auf Jamaica noch nicht Erfolg einfahren, den sie eigentlich verdienen, dürfen sich alle drei genannten (wenn ich mich nicht irre) auf eine ausgiebige Europa-Tour freuen.
Kabaka Pyramid zeigt in seinem Song „King Kabaka“, dass er nicht nur singen, sondern auch DJ´n kann. Der Riddim ist ein Remake des allseits bekannten „Queen Majesty“.
ENJOY

header

„Talk di Things“ geht in die nächste Runde! Dieses Mal zum Interview geladen sind die „new guns outta Ro-Town“, the Glockwork Posse! Nach dem Release der neusten Ausgabe des „Dancehall-Circus“ (der auf keinem Mp3-Player fehlen sollte) wird es Zeit die Crew mal zum Interview zu laden! Let´s do it!

Glockwork Posse @ talk di things!

Stellt euch und euren Sound erst mal vor. Wer sind die Member und wie seid ihr zu Reggae & Dancehall gekommen und welchen Style (privat) bevorzugt ihr.
Wir sind die Glockwork Posse aus Rosenheim im schönen Süden von Bayern. 2009 haben Andi, Steve Dizzle und Grex den Sound gegründet. Steve Dizzle hatte schon zuvor regelmäßig in Rosenheim gespielt und so haben wir uns kennengelernt. Seit 2011 ist auch unsere Selectress Mumma Kay mit im Boot.
Wir sind alle eigentlich über (deutschen) HipHop zu Reggae und Dancehall gekommen. Bzgl. Style bevorzugen wir alles was vorwärts geht. Egal ob Dancehall oder Reggae, ob alt oder neu.

gwp_live_1

Ihr seid einer der wenigen Sounds, die es in kürzester Zeit geschafft haben, sich einen Namen zu machen. Wie habt ihr das in so kurzer Zeit geschafft?
Ich denke vor allem durch viel Arbeit… 🙂 Es war von Anfang an klar, dass wir nicht einfach nur ein Sound sein wollen, der alle paar Monate mal bei Freunden in der Garage spielt. Steve Dizzle hat wie schon erwähnt einiges an Erfahrung und Skills mitgebracht und das ganze wurde mit viel Aufwand und Herzblut ausgebaut. Zusätzlich hatten wir in Rosenheim und Deggendorf 2 Bases die uns sehr unterstützt haben und uns monatlich die Möglichkeit zu Jugglen gaben. An dieser Stelle ein riesen Dankeschön an Righteous Riddims, Rotown Entertainment und YardCrime. Facebook spielt natürlich auch eine große Rolle vor allem um die Mixes unter die Leute zu bringen. Der entscheidende Faktor war denke ich, dass man Glockwork vom ersten Tag weg mit Qualität in Verbindung brachte.

rotown_signals_3

Auf was liegt beim „Jugglen“ euer Hauptaugenmerk und was kann ein Partygänger erwarten, wenn Glockwork Posse auf dem Flyer steht? 
Glockwork auf´m Flyer steht für New Tunes, Remixe und Dubplates gepaart mit HipHop, Foundation und Gassenhauern. Wir zocken auch hin und wieder mal gerne eine genrefremde Nummer wenn es passt. Wir legen viel Wert auf gutes Mixing und bereiten unsere Selections auch dementsprechend vor. Gleichzeitig versuchen wir immer auf die Geschmäcker des Publikums vor Ort einzugehen. Das Wichtigste ist für uns, dass die Massive zufrieden nach Hause geht und dafür geben wir jedes Mal 110%.

rotown_signals_4

Ihr kommt alle aus dem Süden Deutschlands und habt mit „Rotown Signals“ gerade einen monatlichen Regular-Dance in Rosenheim gestartet. Wie war die erste Ausgabe und wo kann man euch in der nächsten Zeit noch antreffen?
Die erste Ausgabe war ein voller Erfolg. Der Laden war gut gefüllt und die Vibes nice!
Am 9. März spielen wir mal wieder in Österreich (Villach) und am 16.3. im schönen Allgäu bei Shake-A-Dem. Ansonsten sieht man uns einmal im Monat in Rosenheim zu unserem Regular (meistens der dritte Samstag im Monat), ab und an auf der Dancehall Academy (Rotown Entertainment) und in Burghausen im Club Moloko. Es gibt noch ein paar unbestätigte Dates, also einfach Augen offen halten! Wer uns gerne mal buchen möchte darf sich jederzeit melden. Price NICE 😉

gwp_live_3

Für einen Sound der gerade Mal 4 Jahre im Bizz ist habt ihr schon einen ordentlichen Katalog an Mixes. Euer neuster Mix Dancehall Circus 2012 darf auf keinen Mp3 Player eines Dancehallfanatic fehlen. Wer macht bei euch die Mixes und habt ihr euch bewusst zu der Art Mixes entschieden? Der angesproche Mix ist mit 94 Tunes und jede Menge Gimmicks schon was einzigartiges unter den neuen Dancehallmixes.
Für die Mixes ist zum Großteil Steve verantwortlich. Er ist derjenige der die Tuneauswahl und Tracklist erstellt und das Ganze dann auch, wie wir finden, einzigartig zusammenstellt. Der Rest der Crew hilft bei der Tuneauswahl, bei der Akquise von Jingles und Specials sowie dem Zusammensuchen von Gimmicks.
Heutzutage ist es schwierig in den Unmengen von kostenlosen Mixes herauszustechen. Ich denke das wichtigste ist der Entertainment-Faktor. Wir wollen Mixes produzieren die Spass machen und zu keiner Sekunde langweilig werden.
Neben dem jährlichen Dancehall Circus haben wir auch die FORWARD-Serie. Sie war ursprünglich als ein bis zweimonatliche kurze Tunezusammenfassung ohne viel Aufwand geplant. Aber es viel uns schwer etwas herauszubringen mit dem wir nicht 100% zufrieden waren und so wurden es zwar nicht so viele aber dafür stimmt die Qualität. Da sich aber zwangsläufig die Tunes auf beiden Serien überschnitten haben, haben wir die FORWARD-Serie vorerst eingestellt und wollen uns dafür jetzt anderen Projekten widmen, watch out… 🙂
Der neue Dancehall Circus 2012 ist mit Sicherheit das aufwendigste Projekt dass wir bisher gemacht haben. 2012 wurden viele großartige Tunes released und wir haben unglaublich viel Material von befreundeten Artists und Sounds bekommen. Big Up an dieser Stelle an alles und jeden der dazu beigetragen hat! Wir hatten viele Ideen und so sind dann letztendlich zusammen mit den Gimmick-Tunes, die nicht auf der Tracklist sind, weit über 100 Tunes verbaut. Das super Feedback freut uns sehr und ist natürlich ne gute Motivation für den Dancehall Circus 2013… 🙂

dh_circus_2012_web

Wenn man einen Blick auf euren Blog wirft, kann man auch sehen das ihr Mastering und Web-Design anbietet. Macht ihr das selbst? Mit wem arbeitet ihr zusammen und in wie fern kommt es euch als Sound zu Gute?
Webdesign machen wir selbst. Andi und Grex sind beide in der Branche berufstätig. Daher ergab sich das von selbst. Für Mastering von Dubs, Mixtapes oder 45s haben wir ein Team von Engineers mit denen wir zusammenarbeiten. An dieser Stelle ein BigUp an Damion, Munchy und Daniel. Da wir diesen Service nicht für lau anbieten können und auch nicht wollen (Preis dennoch fair!), liegt der Mehrwert für unseren Sound auf der Hand 😉 Wir arbeiten mittlerweile für mehrere Sounds in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch der ein oder andere Artist hat sich schon eine neue Single oder eine EP bei uns mastern lassen.

gwp_in_jamaica_1

Ihr bietet auf eurer Webseite auch einen Dubservice an. was beinhaltet dieser, wo nehmt ihr die Dubplates auf und habt ihr da n konkreten link nach Jamaica?
Den Dubservice haben wir ins Leben gerufen als Andi letztes Jahr 3 Monate in Kingston war. Wir haben dort ca 200 Dubs für andere Sounds aufgenommen. Zu einigen Artists (Konshens, Tarrus, Terror Fabulous, Mega Banton, Bounty Killer etc…) haben wir direkten Kontakt. Ansonsten voicen wir nur noch Artists die gerade In Europa auf Tour sind und wir deshalb direkt bei den Sessions dabei sind.
Wir planen auch wieder einen längeren Aufenthalt auf der Insel und werden dann vermehrt Artists anbieten und versuchen unsere Links auszubauen und zu stärken.

gwp_in_jamaica_2

@ Andi: du hast erzählt, das du letztes Jahr 3 Moante auf Jamaica warst. was konntest du aus dieser zeit mit nach deutschland nehmen// falls da kontakte wegen des dubservices entstanden sind, wäre noch die frage: und hast du da konkrete links zu artists oder studios aufgebaut, die euch heute noch zu gute kommen.
Ich konnte einen Haufen an Erfahrung sammeln. Kingston ist die Dancehall-Hauptstadt der Welt und die Vibez auf den Streetdances Downtown sind einfach einzigartig. Auch die Studio-Arbeit mit den Artists hat (meistens) sehr viel Spass gemacht. Ich habe mich 3 Monate wirklich fast ausschließlich nur um Dubplate-Business gekümmert und hab Strand, Meer und Sonne nur selten gesehen. Wie oben schon genannt, haben wir dadurch zu einigen Artists sehr gute Kontakte aufgebaut und auch zu den einschlägigen Studios haben wir gute Links (PayDay, Coppershot, StoneLove etc…)

gwp_live_2

Big up & seen an die Glockwork Posse! Wer die Glockwork Posse live sehen will, kann das in den kommenden Wochen in folgenden Clubs tun:
– 9.3. ls. Talawah Sound, Olydisko München
– 9.3. FOURWARD ls. FOUR STAR FOUNDATION, Kulturhofkeller Villach (AT)
– 15.3. FRIENDLY FIRE ls. Majestic Bubble Sound, Alte Mälze Regensburg
– 16.3. DANCEHALL INVASION ls. Shake-A-Dem Soundsystem, Cafe Central Isny
– 23.3. ROTOWN SIGNALS – Edition #3 ls. Righteous Riddims, Hole Club Rosenheim

cb

Ich habe gerade das neue Video von Charly Black und Etzia entdeckt. Der Tune heist We found love again und wurde von Partillo aus Göteborg produziert.

Das sehr sehenswerte Video wurde von Jonas Andréen von Rough Lynx Pictures gedreht und featuret auch Lady Louise und Brian London.

Viel Spaß.

P.S.: Unbedingt auch Partillos Dub Version des Tunes auf Soundcloud checken!